FANDOM







Ein Urgestein des GHF, Spaßtroll, Buchautor, Frauenversteher, Drogenexperte, Pazifist - eigentlich ein aktiver registrierte User aber doch ein Troll – und zwar ein sehr erfolgreicher.

TrolltypBearbeiten

Gilgalad gilt als König der Umfragen die dann in Umfragen über Umfragen eskalierten. Auch war er in vielem ein Vorbild für andere Spaßtrolle wie zum Beispiel corbu mit dem Posten lustiger „Alltagserlebnisse“ und wurde später öfter mit diesem verwechselt oder gleichgesetzt.

Es gibt wohl kaum eine Art der Trollerei, die Gilgalad nicht schon ausprobiert hätte. Manche seiner Threads wurden sehr bunt.

Gilgalad wurde des öfteren von Identitätskrisen geschüttelt, wechselte öfter offiziell seinen nick, hatte aber auch den einen oder anderen „Zusatznick".

Gilgalad setzt sich gegen Rassismus, Krieg und Gewalt sowie für eine liberale Drogenpolitik ein, da besonders für Hanfprodukte und Psilocybe, wobei er vermutlich Selbstversuche durchführte, die sich dann in interessanten Postings zutage traten. Bemerkenswert auch seine oft umfangreichen und sehr präzisen Meldungen.

Er ist der Gründer des legendären Club der roten Augen, der leider irgendwann gesperrt wurde. Sein Account wurde nach mehrfachen Threads über Tortenessen im Dunkeln mit Sonnenbrille ebenfalls gesperrt. Jedoch konnte er Gnade erringen, indem er Geizhalsoberhäuptling mjy in einem abgelegenen Nachtklub homoerotische Wünsche, meist in einem Entenkostüm erfüllte. Dies wurde bekannt, da ein User namens Sondierungsgehilfe sich von Politiksecuritas verfolgt füllte, und ausgerechnet in jenem Nachtklub ein Versteck im Keller suchte. Sein ausführlicher Bericht im Forum unterlag leider der Zensur, 239 Mal wurde jener Beitrag gelesen. Der aktuelle Beziehungsstatus zwischen Gilgalad, der sich aktuell Norwegische Schmalzkatze nennt, und der Geizhalsführung, ist unbekannt.

UrheberBearbeiten

Gilgalad ist Österreicher und wahrscheinlich Wiener mit Wurzeln in Oberösterreich. Er ist möglicherweise im Medien- oder PR-Bereich tätig, sieht sich als Fachmann in Beziehungsfragen und hat im realen Leben ein Buch zu diesem Thema geschrieben.