FANDOM




Ditech zeigt uns wer der Chef ist!

„Dürfen wir Händler eigentlich GH-User kritisieren? Ist das eigentlich erlaubt, dem Kunden manchmal die Meinung zu sagen? Oder gehört sich das nicht? Ich werde mir die Freiheit jetzt nehmen, um das zu schreiben, was mich bereits im Dezember 2008 beschäftigt hat: Wir haben ETWAS ins Leben gerufen, um ETWAS Spaß und Spannung vor Weihnachten zu erzeugen. Das erste Jahr (Weihnachten 2007) war relativ erfolgreich, die ETWAS-Käufer waren zufrieden, kaum Enttäuschungen. Wahrscheinlich deshalb, weil die Idee ETWAS überraschend kam und viele nicht sofort überrissen haben wie es funktioniert. Letztes Jahr war ganz anders. Die Gier war plötzlich erwacht. Man hat für alle Geschwister, Tanten und deren Freunde ETWAS bestellt. Viele bestellten unter Fake-Accounts. Es gab sogar eine Person, die auf den Namen seines kürzlich verstorbenen Nachbarn bestellt hat und uns dann die Witwe angerufen hat und fragte ob wir keinen Anstand haben. Innerhalb weniger Stunden wurden 2.000 ETWAS bestellt. Dann haben wir die Aktion beendet. Pünktlich vor Weihnachten wurde alles versendet. Und dann folgte die Jammerei. Jeder hat gedroht sein ETWAS, das kein Notebook, Monitor oder Drucker war, sofort zurückzuschicken oder zurückzugeben. Beschimpfungen und Beleidigungen häuften sich. Aus einer Aktion, die eigentlich hätte Spaß machen sollen, ist ein Krieg geworden. Das Lustige ist, dass die, die am meisten geschrien haben, dann eigentlich zu faul oder zu feige waren das ETWAS tatsächlich zu retournieren. Wir haben ca. 40 ETWAS zurücknehmen müssen, genau 2%. Das war bei so einer Aktion einkalkuliert und hat für uns auch kein Problem dargestellt. Ich habe es nur nicht verstanden in welche Richtung sich das entwickelt hat. Auf der einen Seite gehe ich auf ein Spiel ein, möchte ETWAS riskieren um ETWAS mehr als den Einsatz zu gewinnen und dann mache ich einen Aufstand weil ich nicht gewonnen habe. Guter Verlierer zu sein ist offensichtlich eine Kunst, die hier in Forum nicht unbedingt beherrscht wird. Und so unter uns: Es gab keine Verlierer. Deshalb haben wir uns entschlossen dieses Jahr es ETWAS ruhiger anzugehen. Wozu sollten unsere Mitarbeiter in der Versandabteilung eine Nachtschicht schieben um es pünktlich zu verpacken und zu versenden? Wozu sollten wir die Aktion mit 20.000 ,-€ stützen? So viel hat es uns letztes Jahr nämlich gekostet. Damit wieder eine Jammerei ausbricht? Damit wir wieder kritisiert werden, dass wir keine 2.000 Notebooks verschenkt haben? Auch wenn wir das tun würden, hätten es wieder viele bemängelt, dass sie ein weißes und kein schwarzes Notebook erhalten haben. Es hat uns die letzten zwei Jahre viel Spaß gemacht und wir hoffen vielen von Euch die Weihnachten mit einem tollen Geschenk verschönert zu haben. In diesem Sinne, Frohe Weihnachten DI PS: Es gibt aktuell einem 4fachen Jackpot im Lotto. Alle die ETWAS Pech haben werden und am Sonntag nur einen Dreier haben, können sicherlich am Montag in die Trafik laufen und die Lottoscheine wieder zurückgeben!“

DITech (Geschäftsführung): [1]

Quellen und Anmerkungen Bearbeiten

  1. Der Ditech User Kritik Beitrag